Entstehung / Besonderheiten
  Welcher ist der ideale Ort, um ein 360 Grad Panorama von Berlin aufzunehmen? Sicher keiner der üblichen Aussichtstürme, weil dieser dann nicht selbst im Bild zu sehen wäre. Die verlassene Radarstation auf dem Teufelsberg jedoch bietet einen Blick auf sämtliche Sehenswürdigkeiten der Stadt! Eine ganz besondere Symbolik entsteht dadurch, dass die Kamera in das Zentrum der nördlichen Radar-Kuppel (Radom) platziert wurde. Von hier aus haben Amerikaner die ehemalige DDR abgehört. An diesem Punkt wurden Radiowellen eingefangen, die hunderte Kilometer weit weg entstanden. Jetzt, für dieses Panorama, werden an demselben Punkt die Lichtwellen der Stadt eingefangen! Eine ganz besondere Art der Wiedervereinigung, könnte man sagen ...

An drei Abenden im Mai 2009 wurden Testaufnahmen gemacht, um das optimale Verhältnis von Tageslicht und Kunstlicht und damit die schönste Stimmung für dieses einmalige Panorama zu finden. Das Wetter spielte mit und brachte am 04. Mai 2009 um 21 Uhr eine erstaunliche Fernsicht bei gleichzeitig weicher Lichtverteilung für die räumliche Plastizität, sodass im Resultat fast der Eindruck einer perfekt ausgeleuchteten und präparierten Modellbaulandschaft entsteht. Man glaubt, man könne einzelne Gebäude mit der Hand greifen oder die Glühbirnen der Leuchtreklamen zählen.
  Hochinteressant auch die Verdichtung der Stadt von diesem Sichtpunkt aus. Schaut man Richtung Osten, kann man kaum unterscheiden, ob ein Haus 5 oder 10 km entfernt ist. Dennoch sind alle markanten Gebäude klar erkennbar, was auch deswegen erstaunt, weil das Panorama von den schwarzen Streben der Radom Konstruktion durchzogen ist. Fast könnte man meinen, die Ingenieure hätten das absichtlich so geplant. Richtung Süden zeigt sich der enorme Grünanteil Berlins, die unzähligen Häuser von Lichterfelde, Zehlendorf, Kleinmachnow sind im schier endlosen Meer von Bäumen nicht auszumachen.

Mittels Google Earth lassen sich schließlich die Entfernungen zu verschiedenen Zielen praktisch auf den Meter genau bestimmen. Das gesamte Bild ist für die Darstellung im Internet durch 360 vertikale Linien unterteilt, die genau ein Winkelgrad Abstand zeigen und somit auch das Auffinden bestimmter Objekte erleichtern.

Man stelle sich das mit 48 Metern »längste Berlin Panorama aller Zeiten« als begehbare Kreis-Installation bei 15 Metern Durchmesser vor! Eine dauerhafte Attraktion für alle Bewohner und Besucher unserer großartigen Hauptstadt.
 
portfolio > Berlin Teufelsberg Radar Panorama > txt
HOME   portfolio   sales   contact   vita   search
+49-172-7412326   mail [at] joshvonstaudach.de